Schreien

Dauergeschrei ist der häufigste Abgabegrund von Einzeltieren. Dabei gibt der Nymphensittich anhaltend den lauten Rufton nach Artgenossen von sich. Dieser Ton ist sehr unangenehm für das menschliche Gehör und wird dementsprechend schnell unerträglich.

Nymphensittiche sind Schwarmtiere und als solche auf Artgenossen angewiesen. Wenn der Mensch diesen zu ersetzen versucht, schreit das Tier sowie der Mensch den Raum verlässt. Solche Vögel zeigen außerdem Eifersucht auf andere Menschen und auch Balzverhalten bis hin zur Masturbation an Hand/Kopf des Menschen.

Glückliche Nymphensittiche schreien nur sehr selten und glücklich sind sie vor allem im Schwarm!