Nymphensittiche - Spielzeug und Einrichtung selber basteln (127 Einträge)



Schaukel-Dreieck mit Strohring

Kosten:ca. 10 €
Zeitaufwand:
Schwierigkeitsgrad:
Erbaut von:Sabrina + Stefan (Budzen)
Benötigte Materialien / Werkzeuge:
  • Holzstangen:
    - 1m á 20mm
    - 1m á 14mm
  • Seile:
    - 2m á 10mm (Baumwolle)
    - 1m á 10mm (Sisal)
    - 1m á 16mm (Sisal)
  • Holzperlen
  • Bastband
  • Kabelbinder
  • Schraubhaken
  • Weiden- oder Strohkranz (Römerkranz, ca. 25cm)
Werkzeuge:
  • Akkuschrauber (mit Holzbohrer)
  • Holzsäge
  • Schleifpapier
  • Messer
  • Bohrmaschine (Deckenloch)
Anmerkung der Seitenbetreiber:
Naturholzäste (naturbelassen mit Rinde, selber vom Baum geschnitten / gesägt) wären noch besser geeignet als gedrechselte Holzstangen aus dem Baumarkt.
Arbeitsanleitung:

Als erstes die Holzstangen in drei 60 cm lange Stücke sägen und die Schnittkanten mit dem Schleifpapier glattschleifen. Wir haben zwei Holzstangen mit 20mm Durchmesser und eine mit 14mm gewählt.

Als nächstes die drei 60 cm langen Holzstangen jeweils an beiden Enden mit einem Loch versehen, so dass das 10mm dicke Baumwollseil hindurch passt.

Das 10mm dicke Baumwollseil in drei ca. 60cm lange Enden schneiden und jeweils an einem Ende mit einem Knoten versehen. Dieser kann eventuell noch leicht mit einem Feuerzeug erwärmt werden, damit die Vögel ihn auch nicht wieder aufbekommen.

Jetzt die drei Holzstangen als Dreieck legen und die Enden mit den Löchern überlappen lassen, so dass die drei Seile (mit den Knoten nach unten) durch jeweils zwei Stangen eingezogen werden können.

Nun die restlichen Holzstangen nach Belieben in 6-8 cm lange Stücke sägen, ebenfalls die Enden schleifen und jeweils mittig mit einem Loch versehen.

Somit kann das 10mm dicke Sisalseil an den Weiden- oder Strohkranz gebunden werden und in beliebigen Abständen mit einem Knoten und ein darauf aufgefädeltes Holzstück versehen werden. So dass eine kleine Leiter entsteht, wo die Vögel später dran klettern können.

Danach braucht man nur noch die drei Seile mit dem Holzdreieck und das Seil mit dem Kranz und der Leiter (mittig) an den Enden zusammenlegen und mit dem Kabelbinder festziehen. Dieser kann mit dem Bastband umwickelt werden, damit die Vögel nicht dran knabbern oder sich verletzen.

Somit ist das Grundgerüst bereits fertig.

Nun kann man z.B. noch eine Perlenkette aus Bastband, Knoten und Perlen, befestigen. Sowie das dicke Sisalseil, mit Knoten versehen, an einer Ecke des Dreiecks befestigen, damit die Vögel daran herunterklettern können, um in den Weiden- oder Strohkranz zu gelangen.

Die Seile eignen sich auch wunderbar zum Anbieten von Salat oder Hirse mit einer Holzklammer. Man kann sie an den verschiedensten Höhen oder Stellen anbringen, so dass es für die Vögel immer eine Herausforderung bleibt, um dort hin zu klettern.

Jetzt nur noch einen Schraubhaken in die Decke schrauben und den Spielplatz am Besten in den Kabelbinder einhängen.

Fertig ist die neue Erlebniswelt. Viel Spaß beim nachbauen!