Nymphensittiche - Spielzeug und Einrichtung selber basteln (127 Einträge)



Futterspieße aus Edelstahl

Kosten:max. 2€ für 4 Stück
Zeitaufwand:
Schwierigkeitsgrad:
Erbaut von:Jana, umgesetzt vom Papa :)
Benötigte Materialien / Werkzeuge:
  • Schaschlikspieße aus dem Supermarkt / Haushaltsbedarf. Sie sollten aus Edelstahl sein und möglichst einen ovalen Querschnitt haben. Also keine runden Stäbe, sondern abgeflachte.
  • Schraubstock
  • Metallpfeile
  • Zange
Arbeitsanleitung:

Kennt ihr diese Obstspieße, die man fertig kaufen kann? Ich habe davon vier Stück gehabt und nicht einer ist mehr funktionsfähig. Die Gewinde sind verrostet, die Halterung oben ist bei drei von vier Spießen abgefallen und die Schraubgegenstücke fürs Gewinde, sowie die Unterlegscheiben hab ich verbummelt.

Anstatt Neue zu kaufen, wollte ich diesmal eine effektivere Lösung. Im Supermarkt kam mir ein Paket Schaschlikspieße in die Hand. Diese sind lebensmittelecht, also schonmal eine gute Vorraussetzung. Der ovale Querschnitt (also keine Rundstäbe) soll angeblich das Rutschen der Fleischstücke verhindern. Auch gut, dachte ich mir. Ein 4er Pack hat nur 1,29€ gekostet. Für die Obstspieße aus dem Zoohandel habe ich 2,50€ pro Teil bezahlt.

Die Stäbe hat mir mein Vater am Schraubstock eingedreht und außerdem die gefährlichen Spitzen abgefeilt. Mit der Zange hab ich die Bögen oben zurecht gebogen, so dass man sie bequem ins Gitter hängen kann.

Dank Windung kann man eine Möhre einfach aufschrauben. Die Teile sind Geschirrspülerfest und vogelsicher.

Selbstverständlich kann man auch jedes andere Gemüse, Salat und Obst daran aufspießen. Es muss nur ein festes Gemüse bei sein um z.B. Salat sicher zu halten. Wer die Spitzen nicht ganz rund abgefeilt bekommt kann sich mit einem Stückchen Kork behelfen.