Hirseart: Melde - Futterpflanzen für Sittiche und Papageien - Nymphensittich Seite
  

Futterdatenbank für Nymphensittiche (219 Einträge)



Melde

Deutscher Name:Melden gehören zur Familie der Fuchsschwanzgewächse.
Botanischer Name:Atriplex
Unterarten:

Gemeine Melde, Rheinische Kopfmelde/rote Gartenmelde, Strandmelde/Ufermelde. Bei uns ist vor allem die Gartenmelde (Atriplex hortensis) verbreitet.

Beschreibung:

Die krautige Pflanze ist ein einjährig weit verbreitetes Unkraut und gehört zur Familie der Gänsefußgewächse und ist eine Verwandte des Spinats. Die Melde erreicht Wuchshöhen von bis zu 2m. Die Laubblätter sind länglich-eiförmig bis dreieckig. Die grünen oder roten Blüten stehen in Rispen, wie auch später der Fruchtstand. Dieser ist durch sein hohes Gewicht stark überhängend. Die schwarzen Samen haben einen Durchmesser von 2 bis 2,5mm.
Melde kann man als Gemüsepflanze nutzen.

Vorkommen:

Fast weltweit verbreitet, oftmals als störendes Unkraut.

Erntezeit:von August bis Oktober reife Samen.
Alle Pflanzenteile sind unbedenklich und dürfen in größerer Menge verfüttert werden.
Verwertbare Teile:Reife Samen, die man mit der gesamten Pflanze anbieten kann.
Sonstiges:

Bei den alten Griechen und Römern war die in Asien beheimatete Melde bekannt. Im ersten Weltkrieg war sie auch bei uns ein beliebtes Nahrungsmittel, ist jedoch dann vom Spinat verdrängt worden.

Die Gartenmelde enthält nennenswerte Mengen an Vitamin A, Vitamin C und Mineralstoffen, wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor. In geringer Menge ist auch Oxalsäure enthalten. In den Samen der Gartenmelde ist Saponin enthalten.

In der Naturheilkunde wird der Melde eine positive Wirkung bei Blasenproblemen, Hautunreinheiten, Husten und Leberschwäche nachgesagt.


Verwendete und weiterführende Literatur
Trotz sorgfältiger Überprüfung kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Allgemeingültigkeit der Aussagen übernommen werden. Ein Haftungsanspruch gegenüber den Autoren für Schäden und Beeinträchtigungen jeder Art, die aus der Anwendung der gegebenen Informationen resultieren, ist grundsätzlich ausgeschlossen.