Die Nahrungsumstellung

Für erwachsene Nymphensittiche sollte die Umstellung des Körnerfutters kein Problem darstellen. Bei Tieren, die noch sehr jung sind, kann es zu Durchfall oder sogar Futterverweigerung kommen. Deshalb ist eine langsame Umgewöhnung in diesem Fall sinnvoll. Das bisherige Futter wird mit dem neuen Futter gemischt, wobei der Anteil der neuen Mischung schrittweise erhöht wird.

Kommt es zur Futterverweigerung und man hat nicht die Möglichkeit, das gewohnte Futter anzubieten, kann man es mit einer Wellensittichmischung und Kolbenhirse versuchen. Beides wird meist gut angenommen. Gerade bei jungen Tieren empfiehlt sich zusätzlich Keim- oder Kochfutter.